Rahmenvereinbarungen

Die Rahmenvereinbarung

 

Sicherheit schafft Vertrauen
Die Bedingungen der Wohnraumvermittlung an Klientinnen und Klienten der Mitgliedsinstitutionen der IG Wohnen sind in einer gemeinsam verfassten Rahmenvereinbarung zwischen Wohnraum-Anbietern und -Anbieterinnen, der Stiftung zur Förderung der sozialen Wohnungsvermietung und der IG Wohnen festgelegt. Darin verpflichtet sich die Vermieterseite, der sozialen Wohnungsvermittlung diejenigen Wohnungen aus ihrem Portefeuille zu melden, die in einem niedrigen Preissegment liegen und somit dem Nachfragebedarf der IG Wohnen entsprechen. Die soziale Wohnungsvermittlung verhilft den Wohnraumanbietern durch ihre Tätigkeit zu neuen Mietparteien, wobei die Vermieter/innen die Bewerberinnen oder Bewerber aussuchen können.
Garantien für alle Fälle
In einer extra Garantieerklärung zu jedem einzelnen Mietvertrag garantiert die IG Wohnen in Zusammenarbeit mit der Stiftung für:

  • einen Mietzinsausfall bis zu fünf Monatsmietzinsen bei allfälliger Zahlungsunfähigkeit des Mieters oder der Mieterin sowie für die Übernahme eines Monatsmietzinses bei kurzfristiger ausserterminlicher Wohnungsvermietung
  • die Betreuung des Mieters oder der Mieterin in allfälligen Krisensituationen zur Entlastung der Liegenschaftsverwaltung oder des Hauswarts/der Hauswartin
  • die Vermittlung im Konfliktfall zwischen Liegenschaftsverwaltung/Vermieterseite und Mieter/in zur gütlichen Lösung allfälliger Probleme oder zur Auflösung des Mietverhältnisses.
  • Die Rahmenvereinbarung wird für unbestimmte Zeit abgeschlossen und ist unter Einhaltung einer dreimonatigen Frist kündbar. Die Garantie im einzelnen Mietverhältnis erlischt nach fünf Jahren, sofern nicht Schwierigkeiten eine Erneuerung erfordern.